Beef Ribs – Shortribs – Rinderrippen aus dem Backofen oder Grill

Beef Ribs – Shortribs – Rinderrippen aus dem Backofen oder Grill

Sharing

Jeder der BBQ liebt und auch eine gewisse Sympathie für Fleisch vom Grill hegt, kommt auf kurz oder lang nicht an diesen Beef Ribs vorbei. Im Prinzip ist die Zubereitung ähnlich wie die der Spareribs nur benötigen die Beef Ribs etwas mehr Zeit. Bei manchen Metzgern sind die Rinderrippen nicht als Grillfeisch bekannt, fragen sie hier einfach nach Suppenfleisch am Stück aus der Rinderrippe.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Rippenstücke a zu je ca. 1,5kg (jedes Stück sollte ca. 4 Knochen haben)
  • 4 EL BBQ Rub deiner Wahl z.B. BBQ Rub All-rounder / element BBQ
  • 4 EL Butter
  • Alufolie
  • Backpapier
  • BBQ Soße deiner Wahl

Zubereitung:

  1. Da die meisten Rinderrippen viel Fettauflage haben, solltet ihr die beiden Bögen parieren bzw. von dem oberflächlichen Fett befreien. Wie auch bei dein Spareribs muss die Silberhaut entfernt werden, nehmt am besten etwas Küchenrolle – dann geht es relativ einfach weg.
  2. Jetzt werden die beiden Rippenbögen mit ordentlich Rub versehen, auf allen Seiten gleichmäßig verteilen.
  3. Den Grill auf 120-140 Grad indirektes Grillen vorbereiten und wenn ihr den Backofen verwendet, diesen auf 140 Grad Umluft vorheizen.
  4. Die mit Rub bedeckten Rippen auf den Grillrost oder auf ein Backblech legen und für 1,5h garen. Im Backofen solltet ihr unbedingt was unter die Rippen stellen, diese verlieren recht ordentlich Fett.
  5. Nach der ersten Grill- Backphase kommt der entscheidende Teil. Breitet einen ca. 1m langen Streifen Alufolie auf der Arbeitsplatte aus und legt mittig ein Blatt Backpapier darauf. Auf das Backpapier kommt jetzt ein Rippenbogen (mit den Knochen nach unten). Der Rippenbogen wird nun mit viel (ich meine wirklich viel) BBQ Soße bestrichen und bekommt 2 EL Butter als Krone aufgesetzt (legt die Butter oben drauf.
  6. Jetzt faltet ihr das Backpapier straff um den Bogen und wickelt alles mit der Alufolie ein – „Wichtig – es muss dicht sein“.
  7. Das gleiche mit dem zweiten Bogen machen und wieder zurück in den Grill bzw. den Ofen. dort bleiben die beiden Bögen für weitere 5h.
  8. Jetzt könnt ihr die Bögen vom Grill bzw. aus dem Ofen nehmen, aber bitte in Folie noch ca. 20min ruhen lassen.
  9. Nach der Ruhephase kann angerichtet werden, am besten serviert ihr etwas Coleslaw und Süßkartoffel Pommes dazu.

Matthias

Related Posts

Roastbeef Rezept – zart und saftig

Roastbeef Rezept – zart und saftig

Burger mit Gorgonzola und Preiselbeeren – gewagt aber geil

Burger mit Gorgonzola und Preiselbeeren – gewagt aber geil

Semmelknödel – Serviettenknödel „selbstgemacht schmeckt am besten“

Semmelknödel – Serviettenknödel „selbstgemacht schmeckt am besten“

Kaiserschmarrn Rezept #soulfood

Kaiserschmarrn Rezept #soulfood

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare