Coleslaw – amerikanischer Krautsalat

Coleslaw – amerikanischer Krautsalat

Sharing

Einer unserer lieblings Salate ist der Coleslaw oder auch amerikanischer Krautsalat genannt. Amerikanisch weil viel Zucker und Mayonnaise, wir haben unser Rezept etwas hüftschonender gemacht, jedoch ist es kein Diät-Salat. Wir sind uns sicher das er euch schmecken wird, er passt hervorragend zu allen BBQ Klassikern wie Ribs, Pulledpork, Chickenwings….. ja eigentlich zu fast allem.

Zutaten für 6-8 Portionen:

  • Weißkohl klein (ca. 1kg)
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 250ml Salatmayonnaise (wir nehmen immer Miracel Whip light)
  • 100g  Schlagsahne / Sahne süß
  • 2EL Essig (z.B. Apfelessig)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 4 EL Brauer Zucker
  • 1 TL Salz / Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Weißkohl, Karotten, Zwiebel putzen und sehr fein schneiden oder hacken und in eine große Schüssel geben. Am besten verwendet ihr eine Küchenmaschine – ist sonst viel Arbeit.
  2. Jetzt die Mayonnaise, Sahne, Essig, Zitronensaft, Zucker und Salz / Pfeffer in die Schüssel und alles gut durchmengen (am besten mit den Händen).
  3. Nach dem alles gut durchgemischt wurde, mit Frischhaltefolie abdecken und an einem kühlen Ort für min 3-4h ziehen lassen.
  4. Vor dem servieren nochmals kurz vermengen – lasst es euch schmecken.

Wenn euch unser Rezept zusagt würden wir uns sehr um ein Kommentar freuen und beim Posten natürlich um eine Erwähnung (@element_BBQ).

Janina

Related Posts

Roastbeef Rezept – zart und saftig

Roastbeef Rezept – zart und saftig

Burger mit Gorgonzola und Preiselbeeren – gewagt aber geil

Burger mit Gorgonzola und Preiselbeeren – gewagt aber geil

Semmelknödel – Serviettenknödel „selbstgemacht schmeckt am besten“

Semmelknödel – Serviettenknödel „selbstgemacht schmeckt am besten“

Beef Ribs – Shortribs – Rinderrippen aus dem Backofen oder Grill

Beef Ribs – Shortribs – Rinderrippen aus dem Backofen oder Grill

2 Comments

  1. Oh, wahnsinn. So lecker 🙂
    Absolut klasse und gehört bei uns inzwischen auch bei jedem BBQ dazu.
    ich kann es nur empfehlen, für ale die das bisher noch nicht probiert haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare