Spaghetti Carbonara – das Original

Spaghetti Carbonara – das Original

Sharing

Spaghetti Carbonara – wie geht das Original? Wahrscheinlich kennt jeder von euch die Carbonara mit Kochschinken und Sahne? Diese ist nicht schlecht, nur hat sie nichts mit dem Original zu tun. Spaghetti, Speck, verschlagene Eier und Käse! Das ist die originale Carbonara – jetzt noch die richtigen Produkte und der Gaumenschmaus kann zubereitet werden.

Aus unserer Sicht ist der Speck die wichtigste Zutat einer Carbonara. Er muss schön fettig sein (min 50% Fett Anteil), sonst bekommt das Gericht nicht den richtigen schlonz und er braucht die richtige Würze bzw. Salz-Note, da das Gericht sonst zu fad schmeckt. Wir empfehlen den Lardo di Guanciale, dieser Speck ist aus der Backe „Guanciale“ und hat einen Fett-Anteil von 70%, Pancetta / Lardo di Pancetta ist auch eine super Alternative, dieser ist wie unser Bauchspeck, ca. 50% Fett-Anteil. Jetzt genug bla bla – so wird gemacht.

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Spaghetti (al bronzo)
  • 2 Eigelb
  • 2 Ei
  • 80 g Parmesan (oder einen anderen Hartkäse)
  • 150 g Guanciale oder Pancetta
  • gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kocht die Spaghetti, nach Anleitung, im Salzwasser schön al dente.
  2. Sobald die Nudeln ins Wasser kommen solltet ihr beginnen den Speck in dünne Stücke zu schneiden und zu braten.
  3. Bratet den Speck bei mittlerer Hitze, das Fett soll zwar teilweise austreten, aber der Schinken sollte nicht komplett knusprig werden – goldbraune Stellen sind perfekt.
  4. In einer kleinen Schüssel verquirlt ihr das Eigelb mit den Eiern, dem frisch geriebenen Parmesan und etwas schwarzem Pfeffer.
  5. Mittlerweile sollten die Nudeln al dente sein, gebt sie sofort in die Pfanne mit dem Speck und schaltet den Herd ab. Stellt das Nudelwasser zur Seite, das brauchen wir noch.
  6. Jetzt müsst ihr schnell sein! Sofort das verquirlte Ei mit dem Parmesan zur Pasta geben, noch 1 Schöpflöffel Nudelwasser dazu und alles vermengen. Es entsteht nun eine schlonzige / cremige Sauce, die nicht zu flüssig sein sollte und dadurch perfekt an den Spaghetti haftet. Wenn es etwas zu trocken ist, könnt ihr mit etwas mehr Nudelwasser nachhelfen.
  7. Auf einem Teller anrichten und nach Belieben nochmals mit frisch gemahlenem Pfeffer genießen.

Matthias

Related Posts

Lieblingsmetzger – Oskar Zeeb auch Online

Lieblingsmetzger – Oskar Zeeb auch Online

Spaghetti Puttanesca

Spaghetti Puttanesca

Schwäbische Spätzle – einfaches Rezept

Schwäbische Spätzle – einfaches Rezept

Laugenbrezeln und Brötchen schnell und einfach

Laugenbrezeln und Brötchen schnell und einfach

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.