Pulled Pork

Auch das Pulled Pork „Königsdisziplin“ zählt zu den Klassikern und ist wie auch die Ribs auf jeder Party ein Highlight. Die Zubereitung von Pulled Pork ist einfacher als manch einer denkt. Auch das Pulled Pork ist ein „MUSS“ für jeden BBQ Fan. Egal ob Smoker, Kugelgrill, Holzkohlegrill oder Gasgrill, die Zubereitung ist auf fast allen Grills (mit Deckel) möglich.

  • Vorbereitung: 40 Minuten
  • Grilldauer: 6 Stunden

Zutaten

Flüssig Marinade zum Spritzen (kein muss)

· 75ml Apfelsaft

· 100ml Wasser

· 100g Zucker

· 25g Salz

· 2EL Worcestershire Sauce

Wenn man das Fleisch mit einer Flüssigmarinade spritzt, sollte man dies vor dem Auftragen des Rubs machen. Durch die auslaufende Marinade wird sonst ggf. der Rub abgewaschen.

Anleitung

  1. Schweinehals parieren und großzügig den BBQ Rub auftragen. Wenn mit einer Flüssigmarinade gearbeitet wird, dies zuvor spritzen. Am besten den Rub über Nacht ziehen lassen.
  2. Grill auf 110-120°C indirekte Hitze vorbereiten und Räucherchips in die Holzkohle oder mithilfe einer Räucherbox über die Brenner legen. (Wenn Sie einen der Rub´s mit Smoky Flavor nehmen, ist das Räuchern nicht zwingend notwendig)
  3. Den Schweinehals indirekt grillen und die Kerntemperatur mit einem Thermometer überwachen. Das Pulled Pork ist fertig, wenn die Kerntemperatur zwischen 93-95C° liegt (ca. 15-19h).
  4. Der Schweinehals sollte in den letzten 3h 2-3x gemoppt werden, hierfür kann man auf der Oberfläche mit einem Silikonpinsel vorsichtig die BBQ Sauce auftragen (Mobben). Da das Fleisch jetzt sehr Zart und empfindlich ist, bitte sehr vorsichtig sein.

Ergänzende Tipps:

Empfohlenes Zubehör bzw. Hardware

- Silikonpinsel
- Räucher-Box (wenn Gasgrill)
- Auffangschale
- Räucher-Chips

Zubereitung:

Am besten servieren Sie das Pulled Pork auf einem Biochore Burger Bun mit Cole Slaw und einer BBQ Sauce.

Hier nochmal der Hinweis, bei der Verwendung von unseren Rubs ist durch das Raucharoma das Räuchern nicht zwangsläufig notwendig.